blank info
Home » Allgemein, Headline, Music, Technik

Native Instruments und der neuen Traktor Kontrol X1

4 November 2009 11,072 Comments

kontrolx1_verAllen & Heath (Xone 1D bzw 2D) und Faderfox (DX2 und DJ2) bekommen Konkurenz aus dem Hause Native Instruments! Eigentlich verwundlich das der Marktführer in Sachen DJ Software sich so lange Zeit gelassen hat einen eigenen Controller auf den Markt zu bringen. Da mir aber im Moment noch kein Testgerät zur Verfügung steht, müsst ihr euch mit den Angaben von NI zufrieden geben…

TRAKTOR KONTROL X1 bietet 30 Buttons, 4 Push-Button-Regler und 8 Drehregler, gruppiert in den folgenden Sektionen:

1. EFFEKT-SEKTION
Die Effekt-Sektion von TRAKTOR KONTROL X1 besteht aus acht Drehreglern mit hoher Auflösung und acht Buttons. Hier können simultan alle Parameter zweier TRAKTOR Effekt-Units kontrolliert werden. Im “Chained”-Modus können gleichzeitig drei Effekte pro Deck gesteuert werden. Die Buttons der Effekt-Sektion ermöglichen den direkten Zugriff auf drei von Ihnen favorisierten Effekt-Presets.

2. BROWSE-SEKTION
Ein Drehregler pro Deck mit Push-Funktion dient dem Browsen durch Playlists und dem Laden von Tracks. Drehen scrollt durch die Playlist, Drücken lädt den Track ins gewünschte Deck. Nach dem Laden ermöglicht derselbe Regler tempo-synchrone Sprünge innerhalb des Tracks – der Track bleibt immer im Takt.

3. LOOP-SEKTION
In dieser Sektion lassen sich alle Loop-Funktionen von TRAKTOR intuitiv steuern; LEDs informieren visuell über den Status der Loops. Sie erhalten direkten Zugriff auf Auto Loops und die manuell einstellbaren Loops. Auch Funktionen zum Editieren der Loop-Größen und Position der Loops finden sich hier.

4. TRANSPORT-SEKTION
Diese Sektion bietet direkten Zugang zu allen grundlegenden Abspiel-Funktionen und acht sekundären Funktionen für jedes Deck. Hier sind alle Buttons für die Standard-Workflows (Play, Sync, Cue und CUP) platziert. Wenn Sie in den Hotcue-Modus wechseln, dienen die 16 Buttons der Kontrolle von acht Hot-Cues oder Hot-Loops. Der CUP | ABS-Button blinkt zusätzlich synchron zu den BPM der Decks und bietet eine zusätzliche visuelle Hilfe beim Beatmatching.

HARDWARE FEATURES:

  • Die Helligkeit der LEDs lässt sich an verschiedenste Lichtverhältnisse anpassen, von hellem Tageslicht bis zum dunkelsten Club
  • Nicht-aktive Buttons leuchten ganz leicht im Dunkeln, um sie auch bei absoluter Dunkelheit sehen zu können.
  • Hintergrundbeleuchtete Buttons in unterschiedlichen Farben sorgen für ein absolut intuitive Benutzbarkeit – Effekt-Buttons: orange, Transport-Buttons: blau, MIDI-Modus: grün, Shift- und Hotcue-Buttons: weiß.
  • Hochaufgelöste bidirektionale Kommunikation mit TRAKTOR durch “NHL” (Native Hardware Library). Das NHL-Protokoll steigert die Auflösung der Drehregler um das Drei- bis Vierfache, verglichen mit regulärer MIDI-Auflösung (500 Schritte statt 127).
  • Der Kalibrierungs-Wizard definiert die Mittelstellung jedes Reglers individuell und präzise.
  • Die Controllerzuweisungen wurden zwar komplett für TRAKTOR vorkonfiguriert, können aber komplett individualisiert werden – so z.B. auch die Auswahl der Effekte und Einstellungen für Looplänge und Beatjump-Größe.
  • Die mitgelieferte, umfangreiche MIDI-Mapping-Software enthält vorkonfigurierte MIDI-Zuweisungen für unterschiedlichste Programme und gibt Zugriff auf Detaileinstellungen wie Schrittgröße der Regler, Note Up/Down-Signale und mehr.
  • Der X1 funktioniert sofort, wenn Sie ihn an einen Computer anschließen, auf dem TRAKTOR läuft. Sollte die USB-Verbindung im Club einmal versehentlich gekappt werden, läuft TRAKTOR unbeeinflusst weiter. Einfach den Controller wieder anschließen und weiter geht’s!

Ab dem 01.02.2010 beim gut sortieren Fachhändler oder unter www.native-instruments.com erhältlich!
Listenpreis: 199 €
Mehr Infos: http://www.native-instruments.com/#/de/pro…l-x1/?page=1206

Share |